BERGE FÜR ZUHAUSE

Sie sind schön, praktisch und elegant. Dank Marmotamaps gibt es eine Karte, die alle Skigebiete der Alpen erfasst – und dabei auch noch großartig aussieht. Und bald kommt Marmotas exklusive Zusammenarbeit mit Trisanna!

Wer an Hamburg denkt, denkt an Fischbrötchen, an große Containerschiffe und die Kräne im Hafen. Wer an Hamburg denkt, dem fallen nicht unbedingt Berge ein und schon gar nicht die Gipfel der Alpen. Doch gerade in Hamburg kann deshalb die Sehnsucht danach umso größer sein.

So ging es zum Beispiel dem Journalisten und Start-up-Gründer Stefan Spiegel. Als Fan der Berge und begeisterter Skifahrer hat er nach einer Alpenkarte gesucht, die ihm auch die Skipisten zeigt. Weil er keine fand, beschloss er, selbst eine zu machen.

Journalist und Start-up-Gründer Stefan Spiegel
Die Grafikein Lana Bragina hat die Karten mit der Hand eingezeichnet.

Zusammen mit der Grafikerin Lana Bragina hat er also recherchiert. „Wir haben unterschätzt, wie aufwändig das ist“, sagt Lana Bragina. Eine Unmenge an Streckeninformationen haben sie zusammengetragen. Die Skigebiete, die sie dem Maßstab angemessen in ihrer Grundkontur zeigen können, hat Lana mit der Hand eingezeichnet.

Stimmiges Design mit sinnvollen Informationen
Gesamtaufteilung der Skigebiete nach Pistenlänge
Listendarstellung aller Skigebiete
Aufteilung der Alpenfläche
Grafikdesignerin Lana Bragina und Journalist Stefan Spiegel

Herausgekommen ist eine wahnsinnig schöne Karte auf 1,40m x 1m – und ein eigenes Business. Denn das Interesse war so groß, dass die beiden von Hamburg aus gleich eine Reihe von weiteren Karten der Alpen gestalteten. Denn die Sehnsucht nach den Alpen und ihren Skigebieten ist groß. Und offenbar ist sie umso größer, je weiter Menschen davon entfernt sind: „Die meisten Bestellungen erhalten wir aus Großbritannien und Holland“, sagt Lana Bragina.

Trisanna und Marmota werden in diesem Sommer zusammenarbeiten. Und interessante Ergebnisse exklusiv für Trisanna-Leser vorstellen.

www.marmotamaps.com