Der Feiertag, ein freier Tag für Skifahrer

Morgen Hang-Over sein? Aber nein, niemals. Man würde dann ja einen tollen Skitag verpassen. Wir haben drei gute Gründe, warum Skifahren gerade am 1. Jänner super ist.  1.) Es bringt Glück
Ein viel zu unbekanntes, altes chinesisches Sprichwort lautet:
„Fährst du Ski am ersten Tag im neuen Jahr, werden alle 365 folgenden ganz wunderbar“. Ehrlich. Ganz großes Chinesisches Sprichwort!
2.) Selbstlob ist komplett gerechtfertigt
Wer es am 1. Jänner schon am Vormittag wieder auf die Piste schafft, ist entweder tatsächlich noch jung und braucht nicht viel Schlaf oder er ist zwar schon älter, steht aber längst dazu, dass er Feiern nicht mehr zu seinen wichtigsten Hobbys zählt, Skifahren aber schon. Über beides kann man sich freuen. Als Bonus, quasi. 3)  Richtig viel Platz
Längst kein Geheimtipp mehr, aber dennoch wahr: Am 1. Jänner hat man besonders viel Platz zum Skifahren oder Snowboarden. Vorausgesetzt natürlich, man zählt zu jenen Menschen, für die Punkt 2 gilt. (Oder man hat kleine Kinder, dann hat man keine Wahl, bekommt aber wahnsinnig viel zurück: am ersten Jänner eben auch ein ganz spezielles Genussskifahren)