Der Trisanna Moral-Kompass: Darf ich mir Stöcke aus dem Keller „ausborgen“?

An dieser Stelle behandeln wir die großen moralischen Fragen des täglichen Skisportlerlebens. Zum Beispiel: Wenn mir irgendjemand aus dem Skikeller die Stöcke geklaut hat, darf ich mir einfach andere Stöcke aus dem Keller nehmen?

Die Situation: Du kommst in der Früh in den Skikeller deines Hotels, findest rasch deine Ski und suchst ewig deine Stöcke, die grauen mit den schwarzen Schleifen und dem Aufkleber des Sporthändlers.
Die Analyse: Irgendjemand hat deine Stöcke mitgenommen, ob absichtlich oder unabsichtlich ist dir jetzt egal.
Das Problem: Du willst dringend Skifahren gehen, das Wetter ist nämlich toll, die Pisten sind herrlich und du bist extra früh aufgestanden. Und du fährst sicher nicht ohne Stöcke Ski, du bist ja schon aus dem Skikindergarten-Alter rausgewachsen (leider).

Die Recherche: Zwei Reihen weiter hinten liegen Stöcke am Boden, ohne Ski, und sie schauen deinen sogar ähnlich.

Die Schlussfolgerung: Wahrscheinlich hat irgendjemand die falschen Stöcke genommen (und wird heute wenig Spaß haben, denn die zurückgebliebenen sind 25 Zentimeter kürzer als deine, er wird sich also ganz schön strecken müssen).
Der Re-Check: Es muss natürlich nicht so sein und die Stöcke, die da liegen, könnten einfach zu dem Paar Ski gehören, das zwei Meter weiter an der Wand liegt.
Die moralische Frage: Nimmst du diese Stöcke, von denen du weißt dass sie nicht dir gehören und gehst auf die Piste (es ist wirklich schön, die Gondel fährt schon, und jede Minute ist kostbar weil sie weitere Spuren in die unberührten Pisten reinfräsen.)

Was tun? Die Antwort ist eine mehrteilige Wahrscheinlichkeitsrechnung.

Wie wahrscheinlich ist es, dass noch jemand so verrückt wie du ist und extra um sieben Uhr aufsteht, damit er die erste Gondel um 8.00 Uhr nimmt, obwohl gestern Abend einiges los war. Wie wahrscheinlich ist es, dass diese Person dann auch noch im gleichen Hotel wohnt wie du. Wie wahrscheinlich ist es, dass dieser Skiverrückte trotzdem so verpeilt ist, dass er seine Stöcke nicht erkennt? Und die schwierigste Frage: Wie wahrscheinlich ist es, dass du das jetzt alles richtig berechnest? Sei ein Sir. Lass die Stöcke liegen und borg dir beim Skiverleih welche aus.

Am Abend schauen wir dann weiter.