DIESE UHR KANN DIE TIEFE EROBERN

Zegg und Cerlati Ischgl präsentiert: Die heute bis zu einer Tiefe von 1.220 Metern wasserdichte technische Taucheruhr Oyster Perpetual Sea-Dweller wurde ursprünglich für die Pioniere des professionellen Tiefseetauchens entwickelt.

Sie ist natürlich mit einer der Erfindungen ausgestattet, die ihren Ruf mitbegründet haben: dem 1967 von Rolex patentierten Heliumventil. Dieses geniale Sicherheitsventil ermöglicht die Regulierung des im Innern des Gehäuses der Armbanduhr entstandenen Drucks, wenn sich die Taucher während der Dekompressionsphasen in der Druckkammer befinden, ohne dass die Wasserdichtheit der Uhr dadurch beeinträchtigt wird.

Rolex präsentiert die neue Generation seines Modells Oyster Perpetual SeaDweller, einer Legende unter den professionellen Taucheruhren, die erstmals 1967, vor 50 Jahren, vorgestellt wurde. Die neue Sea-Dweller besitzt ein auf 43 Millimeter vergrößertes Gehäuse und ist mit dem neuen Kaliber 3235 ausgestattet. Dieses neue Uhrwerk, das die Vorreiterrolle von Rolex in der Uhrmacherkunst unterstreicht, wird zum ersten Mal bei einem Modell aus der Kategorie der Professional Armbanduhren von Rolex angeboten. Das Uhrglas der Sea-Dweller ist – ebenfalls zum ersten Mal bei diesem Modell – zur besseren Ablesbarkeit des Datums mit einer Zykloplupe auf der 3-Uhr-Position versehen. Der auf dem Zifferblatt in Rot erscheinende Schriftzug „Sea-Dweller“ erinnert an das erste Modell.