FREERIDE JUNIOR WORLD CHAMPIONSHIPS: DER TAG IN KAPPL IM SCHNELLDURCHLAUF

Spektakuläre Sprünge, atemberaubende Natur – und große Sieger: Der internationale Freeride-Nachwuchs raste gestern die Quellspitze in Kappl hinunter. Das Event verpasst? Trisanna hat den Schnelldurchlauf. Und ein Video für die, die ein bisschen mehr Zeit haben.

Es sind Bilder, die wir normalerweise nur auf YouTube-Videos sehen. Die, in denen Profi-Skifahrer und -Snowboarder waghalsig irrsteile Hänge hinab preschen, über Felsen springen und (hoffentlich) am Ende heil unten ankommen.

Der Nachwuchs der großen Irren war gestern in Kappl zu Gast. 60 Fahrer zwischen 15 und 18 Jahren aus insgesamt 15 Nationen kämpften auf Ski und Snowboard in den Burschen- und Mädchen-Bewerben der Freeride Junior World Championship um den Sieg. Unsere Freunde aus Kappl haben auf ihrem Instagram-Account (dringende Follow-Empfehlung!) den Tag im Schnelldurchlauf mitbegleitet. Und weil die Instagram-Stories so schnell wieder verschwinden, haben wir sie hier noch einmal festgehalten. Zum immer und immer wieder fürchten.

Mehr Zeit als eine Minute und 45 Sekunden? Okay, viel mehr Zeit? Dann hätten wir hier noch den offiziellen Livestream des ganzen Bewerbs zum Nachschauen (relativ am Anfang verliert einer der Contester seinen Ski und muss ihn mehrere Minuten lang suchen, das sieht ziemlich witzig aus) :

Gewonnen haben in drei von vier Bewerben übrigens unsere Nachbarn aus der Schweiz. Nur bei den Mädchen ging der Sieg nach Frankreich – nämlich an die 18-jährige Anna Martinez aus Chamonix.