Geschichte: Die Walser im Paznaun

In der an Nachnamen ja nicht wirklich reichen Geschichte des Paznaun nimmt „Walser“ eine Sonderstellung ein. Trisanna History erklärt, was es mit diesem Namen auf sich hat.

W alser ist eigentlich der Name einer Volksgruppe. Es sind Bauern, die ursprünglich aus dem Schweizer Oberwallis stammen und vor mehr als 700 Jahren ihre Siedlungsgebiete verließen. In kleinen Gruppen und in alle Himmelsrichtungen zogen sie los, um sich im gesamten Alpenraum anzusiedeln. Die Gemeinde Galtür ist die östlichste aller Walsersiedlungen, hier leben seit 1320 Walser. Wieso sie sich genau in den damals wirklich unwirtschaftlichen Höhen des Paznaun niederließen, ist Historikern bis heute ein Rätsel. Und auch die genauen Gründe ihrer Auswanderung aus dem Wallis sind ungeklärt. War das Wallis damals überbevölkert? War es von einer Naturkatastrophe heimgesucht worden – oder hatte sich das Klima so verändert, dass Leben schwer möglich wurde? Fest steht, dass die Walser schon zur damaligen Zeit eine der wenigen autarken Volksgruppen waren. Es stand ihnen frei, Gemeinden zu bilden und sich unabhängig von Feudalherren zu verwalten. Das lag wahrscheinlich auch an der Abgeschiedenheit ihrer Siedlungen, die bis in die jüngste Vergangenheit oft nur über Saumpfade erreichbar waren. In Isolation lebend, konnten sie ihre Gebräuche und Sprache bis in die Moderne bewahren. Erst unter dem Einfluss der Industrialisierung und des Tourismus im 19. Jahrhundert begann ihre Sprache allmählich zu verschwinden. Wer sich heute als Walser bezeichnen darf, ist umstritten. So erklärte der Historiker Georg Jäger, ehemaliger Präsident der Walservereinigung, ein echter Walser beherrsche den Dialekt und spreche ihn im Dorf wie im Tal. Unbestritten hingegen ist, dass die Walser die Kultur des Paznaun und überall dort, wo sie sich angesiedelt hatten, starke geprägt haben. Als Bauern und Säumer entwickelten sie Arbeitsgeräte, die in der Region auch heute noch gebraucht werden. Das wahrscheinlich berühmteste Gerät ist das „Rittbrätt”, ein Holzbrett mit Lederriemen. Wenn man so will, haben die Walser damals das Snowboard erfunden.