MENSCHEN IM PAZNAUN: ANDREAS STEIBL, TOURISTIKER

Andreas Steibl – fast alle Paznauner nennen ihn Andi – ist zu einem Gesicht Ischgls geworden. Der gebürtige Wiener leitet mit Dietmar Walser den Tourismusverband und verkörpert das Motto Ischgls: Relax. If you can. Hier das Trisanna-Interview.

Name
Andreas Steibl      

Alter
51, geboren in Wien

Wohnort
Ischgl

Beruf
Geschäftsführer TVB Paznaun-Ischgl



Familie

Verheiratet mit Nicole seit 2007.
Töchter:  Luna (geb. 2005) und Estella (geb. 2008)

Wie kommt ein gebürtiger Wiener nach Ischgl?
Nach meiner touristischen Ausbildung war ich bei einigen internationalen Reiseveranstaltern in Wien tätig, danach  wechselte ich 1999 zuerst ins Stubaital. Von dort holte mich Alfons Parth dann 2003 als Geschäftsführer nach Ischgl.

Fühlst du dich inzwischen als echter Ischgler?
Mittlerweile schlägt mein Herz eindeutig für Ischgl und ist somit auch meine Heimat geworden. Das Flair von Ischgl entspricht zu hundert Prozent meiner Lebenseinstellung. Außerdem ist meine Frau Nicole eine gestandene Ischglerin, und meine zwei Töchter sowieso. 

Welchen Stellenwert haben die zahlreichen Konzerte für die Destination Ischgl mittlerweile?
Einen enorm hohen, da dieser einen USP und insofern ein Teil der „Marke“  Ischgl beinhaltet, speziell hinsichtlich den Wiedererkennungswert, Imagewert und Wertschöpfung.

Nach Andrea Berg beim heurigen Opening ist nun Helene Fischer beim Saisonfinale auf der Idalpe angesagt. Ist das dem allgemeinen Schlagertrend geschuldet?
Derzeit erlebt die deutschsprachige Musik ein ungemeines Revival. Und insofern ist es mit Helene Fischer gelungen, den absoluten Superstar dieses Genres zu engagieren.

Das klingt nach neuem Besucherrekord?
Der Act wird sich sicher in der Dimension von Robbie Williams abspielen.



Dein Lieblingsausdruck auf Paznaunerisch?
Schnerfr (Winterrucksack)

Meine Lieblingsspeise?
Palatschinken

Lieblingsplatz im Paznaun?
Alpenhaus auf der Idalpe

Beschreiben Sie die Ischgler als Menschenschlag.
Unglaublich fleißig, Handschlagqualität und Gemeinschaftssinn

Wenn Ischgl ein Tier wäre: Welches?
Weißer Hai 

Mit welchem Getränk stößt man auf die gelungene Saison an?
Rotwein

Lieblingsfarbe im Winter?
Schwarz

Die Silvretta Arena in einem Wort?
Einzigartig

Lieblingssprache während der Saison?
Alle Sprachen, ergibt einen kosmopolitischen Flair

Wo findest du einen Moment der Ruhe?
Relax. If you can 

Lieblingslied mit Paznaun-Bezug?
New York von Alica Keys (Saisonfinale 2010 Idalpe)

Wichtigstes Accessoire im Winter?
Coole Sonnenbrille 

Die beste Uhrzeit des Tages?
Ab 16:00. Mit open end

Die wichtigsten Veränderungen des letzten Jahrzehnts?
Beruflich:  Mitarbeit und Positionierung der internationalen Marke Ischgl.  Privat:  Geburt meiner zwei Töchter