MENSCHEN IM PAZNAUN: CHRISTIAN EITERER, GIPFELSTÜRMER

Der Mann will hoch hinaus. Christian Eiterer führt nicht nur das Hotel Fliana in Ischgl, er zelebriert auch sein Liebe zu den Bergen: als Bergführer und Bergsteiger in aller Welt. Höchster Gipfel bisher: der Mount Everest. Hier das große Trisanna-Interview. Fotos: Philipp Horak.


Name

Christian Eiterer

Alter
55, geboren in  Zams

Wohnort
Ischgl

Beruf
Bergführer und Hotelier



Familie

Verheiratet mit Hildegard seit 1988. Töchter Katrin (geb. 87) und Julia (geb .90)

Wie kommt ein gebürtiger Kaunerberger nach Ischgl?
Durch meine beruflichen Tätigkeiten habe ich meine Frau kennengelernt und bin in Ischgl sesshaft geworden.

Wie findet sich ein Zugereister in Ischgl zurecht?
Wenn du auf die Leute zugehst und bereit bist dich zu integrieren, dann wirst du in Ischgl problemlos aufgenommen und akzeptiert.

Du hast den höchsten Berg der Welt, den Mount Everest bezwungen. Welchen Stellenwert hat dies für dich?
Das war mein intensivstes Erlebnis in meinem bisherigen Leben.




Dein Lieblingsausdruck auf Paznaunerisch?
Guxa (Schneewind)

Deine Lieblingsspeise?
Kitzbraten, von meiner Frau Hildegard gekocht

Lieblingsplatz im Paznaun?
Vertineskopf (oberhalb der Friedrichshafener Hütte)

Beschreibe die Ischgler als Menschenschlag:
Relativ offen und zugänglich

Wenn Ischgl  ein Tier wäre: Welches?
Gemse

Mit welchem Getränk stößt man auf die gelungene Saison an?
Mit einem Glas Champagner-Rose

Lieblingsfarbe im Winter?
Weiss, no na net


Die Silvretta Arena in einem Wort?
Perfekte Seilbahnanlagen

Lieblingssprache während der Saison?
Einheimisch

Wo findest du einen Moment der Ruhe?
Auf einer Berg- oder Skitour

Lieblingslied mit Paznaun-Bezug?
Don’t Think Twice It’s All Right von Bob Dylan
(Saisonfinale auf der Idalp 1999)

Wichtigstes Accessoire im Winter?
Skitourenfelle

Die beste Uhrzeit des Tages?
Neun Uhr Vormittag. Da kann ich in Ruhe den Kaffee genießen.

Das wichtigste Ereignis des letzten Jahrzehnts für dich persönlich?
Meine Expedition zum Nordpol