SIDO RAPPT AM „TOP OF THE MOUNTAIN EASTER CONCERT“

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude und deshalb ist es nie zu früh, sich aufs „Top of tage Mountain Easter Concert“ zu freuen. In diesem Jahr aber ganz besonders: Da kommt nämlich Sido auf die Idalp.

Seine Totenmaske hat Paul Hartmut Würdig alias Sido schon vor einiger Zeit abgelegt und mittlerweile auch sein Bad Boy Image. Zu Beginn der Nullerjahre hatte der Berliner die deutsche Musikszene aufgemischt und war damit Mitbegründer eines ganz neuen Genres: des deutschen Ghetto-Raps. Es folgte eine steile Karriere, der Verkauf von über 4 Millionen Tonträger und mehreren Preisen, darunter der MTV Music Award.

Zwischendurch arbeitet der Berliner immer wieder als Moderator und Schauspieler. Und er ist Unternehmer: zur Marke Sido gehören aktuell zwei Tattoo-Studios, eine Bar und eine Wodka-Marke. Seit diesem Jahr sucht der ehemalige Maskenmann für die Sendung „The Voice of Germany” nach neuen Talenten.

Am 12. April 2020 ist er aber ganz der Alte und macht das, was er wohl am besten kann: Ghetto Hip-Hop. Ab 13:00 gastiert er auf der Idalp-Bühne hoch über Ischgl. Mit im Gepäck hat er seine bekanntesten Hits wie „Astronaut”, „Bilder im Kopf” und „Tausend Tattoos”. Das beste daran: Der Eintritt zum Konzert ist im gültigen Skipass inkludiert. Schnee, gibt es in Ischgl übrigens auch nach Ostern.


Wer sich schon einstimmen will, kann das hier tun: