Was Hollywood-Stars in Ischgl gelernt haben

„Downhill“ – die großartige Komödie mit Will Ferrell und Julia Louis Dreyfus – spielt in Ischgl. In den USA ist der Film bereits gestartet und nun verrieten die Hauptdarsteller und der Regisseur, was sie bei den Dreharbeiten in Ischgl über Land und Leute gelernt haben. Achtung: sehr witzig!
„Österreicher sind eigentlich höfliche Menschen, aber wenn es ums Skifahren geht, dann verstehen sie keinen Spaß“. Das sagt nicht irgendwer, sondern Hollywood-Superstar Will Ferrell, der in der Vorwoche auf der Couch des Late Night Show Moderators Seth Meyers Platz nahm und über die Dreharbeiten zu „Downhill“ redete. Der Film, wir wissen es, wurde in Ischgl gedreht und handelt auch tatsächlich vom Skiurlaub einer amerikanischen Familie in unserem Lieblingsskigebiet. Konkret fiel Ferrell auf, dass die Österreicher am Lift fürchterlich drängeln. Daran erinnert sich übrigens auch sein Regisseur Nat Faxon: „Skifahren in Österreich ist wirklich anders. Sie drängeln. In den USA stellt man sich beim Lift ja geordnet an, aber in Österreich: Mann, da gibt es vorne ein Tor und alle laufen drauf los, ohne Rücksicht. Immer hat du einen Ski von ihnen zwischen den Beinen, sie drücken sich an dich und schauen dabei ganz unbeteiligt. Wenn du dich einmal nach hinten drehst, Zack, überholen sie dich. Aber gut, es ist auch Nationalsport dort.“
Was der Crew noch auffiel: „Die Ischgler sind nette Menschen. Sie sind alle ausgezeichnete Skifahrer. Wirklich.“ Die beiden Hauptdarsteller gingen an jedem freien Wochenende selbst Skifahren, weil das Skigebiet so großartig ist, Ferrell verfuhr sich dabei einmal und strandete ohne Geld und Handy in Samnaun (zu sehen ist das hier.) Julia Louis Dreyfus wiederum hat sich in Ischgl mit der europäische Saunakultur schwer getan. „Die Leute sind komplett nackt“, sagt die Emmy-Preisträgerin, die Serien-Fans als großartige US-Präsidentin in der Serie VEEP kennen. Dreyfus schilderte das so: „Plötzlich kamen zwei Männer herein und ließen ihr Handtuch fallen“. Aber auch das brachte die Schauspielerin nicht aus der Fassung. Überhaupt: „Der Dreh war sehr schön, die Österreicher sehr höflich“. Alle Highlights aus dem Interview gibt es hier.