WIE DAS PAZNAUN DREISTIMMIG KLINGT

Jeder, der schon einmal im Paznaun gefeiert hat, kennt diese drei Herren und ihr sympathisches Lachen. Sie heißen Norbert, Werner und Gottlieb. Zusammen sind sie „Paznaunerklang„, die Band für alle Fälle. Für Trisanna singen die drei urheimischen Paznauner ihren größten Hit: „Im Paznaun gibt’s koan Zaun“. Einfach klicken und zuhören.

 

Sie sind leidenschaftliche Musiker und wissen, was ihre Zuhörer hören wollen. Zum Beispiel, wenn es Richtung Anstoßen geht: „Ein Prost mit harmonischem Klange“, fein und dreistimmig gesetzt.

Die Brüder Norbert und Werner Stark und ihr Freund und Kollege Gottlieb Rudigier spielen seit nunmehr elf Jahren als „Paznaunerklang“ zusammen. Sie treten bei großen und kleinen Festen auf, begleiten private und öffentliche Feiern. Ihre Sprache ist universell: „Die Sprache heißt Musik“, singen sie auf einem der Titel ihrer CD „Unsere Heimat Tirol“.

Norbert spielt die Steirische Knopfharmonika, Werner Gitarre, Gottlieb Bass und Gitarre. Gesungen wird zu dritt, oft fetzig, manchmal lyrisch, oft aber auch in scheinbar mühelosen, dreistimmigen Sätzen, glockenhell und glasklar.

Hauptsache, die Zuhörer haben Spaß: Dafür schmeißen sich die Drei auch originell in Schale, Tiroler Adler weithin sichtbar auf der Brust, und reisen kreuz und quer durchs Tal, durch alle Tiefen, in alle Höhen: Das ist auch der Grund, warum sie überall erkannt und gegrüßt werden.

Unterhaltung ist ein schwieriges Gewerbe. Es braucht ein gutes Fundament. Norbert absolvierte eine Ausbildung auf der diatonischen Harmonika bei Franz Posch und Ferdinand Baumgartner, lernte Klavier und Harmonielehre bei Prof. Pichler. Er verdiente sich seine Sporen bei zahlreichen Bands und Formationen.

Werner ist die erste Stimme des Trios. Sein Gitarrenspiel ist virtuos, und er ist es, der das Publikum mit humorvollen Einlagen unterhält und zum Lachen bringt.

Gottlieb, Bassist von „Paznaunerklang“, sorgt mit den Saiten seines Bass nicht nur den vollen Klang des Trios. Er ist ausgebildeter Chorleiter und leitet einen gemischten Chor.