Winterwandern im Paznaun. Teil 1: Mutta in Ischgl

Ja, im Paznaun gibt es die weltbesten Pisten –  aber eben nicht nur: Winterwanderungen stehen hoch im Kurs. Ob steiler Aufstieg oder gemütliche Ebene, auf den insgesamt 38 Winterwanderrouten im Paznaun für jeden etwas dabei. In dieser Serie stellen wir die schönsten Routen vor.



  • Start- und Endpunkt: Ischgl Silvrettaseilbahn
  • Streckenlänge: 6 km
  • Gehzeit: 1,5 h
  • Schwierigkeit: leicht
  • Einkehrmöglichkeiten: Gasthäuser in Ischgl

Auf über sechs Kilometer führt der Mutta-Weg vom Ischgler Dorfzentrum durch verschneite Wälder hoch hinauf auf den Hang des Hausberges. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick auf das Dorfzentrum und den berühmten Prennerhang. Wer dann noch nicht genug hat, kann auf dem Rückweg die Wanderung etwas auszudehnen. Dafür geht man nach der Pension Jungmann nicht wieder Richtung Parkplatz, sondern nimmt die Abzweigung davor und wandert zum Weiler Paznaun weiter. Dort angekommen geht es wieder retour ins Dorf.




Tipps zum Winterwandern:
  • Informieren Sie sich über die Wetter- und Lawinensituation, vor allem bei Touren in den Tiroler Bergen. 
  • Wählen Sie im Winter eher kürzere Wanderrouten, da die Sonnenstunden weniger und die Wege kräftezehrender sind. 
  • Eine kleine Jause, ausreichend Wasser und warme Getränke nicht vergessen. 
  • Meiden Sie gesperrte Wege. Nicht ohne Grund wird davor gewarnt.   
  • Beachten Sie die Hütten- und Bergbahnzeiten in Galtür. So besteht nicht die Gefahr, am Ende der Tour vor verschlossenen Türen zu stehen.