Winterwandern Teil 3: die Schmugglertour von Ischgl nach Samnaun

Ja, im Paznaun gibt es die weltbesten Pisten –  aber eben nicht nur: Winterwanderungen stehen hoch im Kurs. Ob steiler Aufstieg oder gemütliche Ebene, auf den Winterwanderrouten ist im Paznaun für jeden und jede etwas dabei. In dieser Serie stellen wir die schönsten Routen vor.

„Wandern“ ist für diese Tour vielleicht ein etwas falscher Ausdruck, denn der Weg von Ischgl nach Samnaun ist im Winter und bei Schneelage vielleicht doch etwas anstrengend. Zumindest ohne Ski. Selbst die Schmuggler haben diesen Weg früher zumindest teilweise mit den Ski zurück gelegt.
Aber wer nicht Skifahren mag, der kommt heutzutage trotzdem nach Samnaun – und zwar: mit der Seilbahn. Man muss zwischen den einzelnen Abschnitten immer nur ein paar Schritte zu Fuß gehen.
Los geht es im Ischgler Dorfzentrum, entweder mit der Fimba – oder Silvrettaseilbahn hinauf zur 2.300 m hoch gelegenen Idalp. Anschließend geht es mit dem Flimjochsessellift zum Viderjoch, das auf 2.757 m liegt und die Grenze zwischen Österreich und der Schweiz bildet. Von dort kommt man mit dem Flimsattel-Sessellift zur Alp Trida auf Schweizer Boden. Nach einigen Metern zu Fuß gelangt man zur Talstation des Sesselliftes Alp Trida Sattelbahn. Von dort oben geht es mit der doppelstöckigen Pendelbahn hinunter nach Samnaun. Dort befinden sich zahlreiche Shops, in denen man zollfrei einkaufen kann. Allerdings sollte man den Rückweg rechtzeitig anzutreten. Um alle Liftverbindungen zu schaffen, wäre es ratsam, sich am frühen Nachmittag wieder auf den Weg zurück machen.
Das beste an dieser Tour ist: Man sieht selbst als Nicht-Skifahrer die ganze Schönheit des Ischgler Skigebiets.