DER TRISANNIST#1: DER BÜRGERMEISTER IM SCHWEINESTALL

Josef Wechner, Altbürgermeister von Kappl, erzählt für TRISANNA regelmäßig aus seinem großen Anekdotenschatz. Hören Sie selbst!

DER SCHWEINEPREDIGER
Anekdote über einen Paznauner Bürgermeister

Erzählt von Josef Wechner

 

„In meiner Jugend gab es im Pazaun vier Langzeitbürgermeister. Drei davon waren über dreißig Jahre lang Bürgermeister, und unser Kappler Bürgermeister sogar über 41 Jahre. Er war ein kluger, ein angenehmer und feiner Mensch, nur das Reden hat ihm ab und zu Schwierigkeiten bereitet. Es ist also vorgekommen, dass er im Stall seine Reden einstudiert hat. Ein Nachbar hat gerade daneben einen Stall gehabt, und die Tochter des Nachbarn ging Schweine füttern. Da hörte sie den Bürgermeister im Nebenstall reden. Die Tochter war noch klein, sie wusste nicht, dass der Nachbar Reden einstudierte. Als sie zurück ins Haus kam, rief sie: Oje, der Bürgermeister ist verrückt geworden. Er hat den Schweinen eine Predigt gehalten.“

––––––––––––––––––––
Josef Wechner, Jahrgang 1935, wurde in Oberhaus geboren und wuchs in Kappl auf. Er war Lehrer für Landwirtschaft und Schulleiter des polytechnischen Lehrgangs. Von 1974 bis 1980 und von 1986 bis 2004 war er Bürgermeister seiner Heimatgemeinde.